Hildesheim und Osnabrück
AMEOS: Verhandlungen werden am 27. Juli 2016 fortgesetzt

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der AMEOS Klinika Hildesheim und Osnabrück werden am Mittwoch, 27. Juli 2016, in Hannover fortgesetzt, nachdem in der letzten Verhandlungsrunde am 22. Juli 2016 gute Fortschritte zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeber auf Basis des Einigungsentwurfs von ver.di und dbb beamtenbund und tarifunion/GeNi (Gesundheitsgewerkschaft Niedersachsen) erzielt werden konnten. Der Entwurf umfasst Regelungen für Arbeitnehmer, Auszubildende und Praktikanten.

Man sei sich in vielen Punkten einig geworden, heißt es aus der Verhandlungskommission von dbb/GeNi, dennoch wurden wichtige Fragen noch nicht abschließend geklärt. Wichtige Themen bleiben weiterhin Kündigungsschutz, Regelungen für Leiharbeitnehmer sowie ein Maßregelungsverbot im Zusammenhang mit dem Arbeitskampf. In diesen Bereichen sind die Diskussionen noch nicht abgeschlossen. Um diese offenen Punkte zu klären, werden die Tarifverhandlungen im Laufe dieser Woche fortgesetzt. Beide Seiten haben erklärt, dass sie eine Einigung an diesem Tag anstreben.

Die Arbeitskampfmaßnahmen gehen während der verhandlungsfreien Zeit am Montag und Dienstag, 25. und 26. Juli 2016, weiter. Am Verhandlungstag selbst werden die Gewerkschaften den Streik aussetzen.

Mitgliederinfo (PDF)